Folgen der Symbolpolitik an der Grenze

Kommentar

Einige Folgen der teuren Symbolpolitik an der bayrischen Grenzen wurden bereits im Krise-der-Flüchtlinge-Sammelpost angerissen. Da die Problematik jedoch diesen Rahmen sprengt, gibt es einen eigenen Sammler dazu.

Da ich noch keine Artikel zu dem Thema in konservativen Zeitungen gefunden habe, würde ich mich über entsprechende Links freuen. Soll ja nicht der Eindruck entstehen, dass dort die Probleme aus ideologischem Opportunismus verschwiegen würden.😉

 

Artikel

500.000 Überstunden wegen Grenzkontrollen (Zeit, 05.12.2015)

13 Stunden pro Tag, 80 pro Woche: Die Einsätze an der deutsch-österreichischen Grenze haben die Polizei stark beansprucht. Das geht zu Lasten anderer Aufgaben.

Sexuelle Übergriffe am Kölner Hauptbahnhof: Polizei verheimlichte offenbar Herkunft von Verdächtigen (KStA, 07.01.2015

Aus Sicht der Bundespolizei sei das „Riesenproblem“ an dem Abend vor allem gewesen, dass es „keinerlei personelle Reserven mehr gibt“, so GdP-Sprecher Ernst Walter. „Beispielsweise die mobile Kontroll- und Überwachungseinheit der Direktion St. Augustin, die für derartige Ereignisse in Bereitschaft gehalten werde, sei „komplett an der deutsch-österreichischen Grenze für die Flüchtlingsarbeit im Einsatz“.

Bundesweit fehlten dadurch mehr als 2000 Beamte, weswegen 34 Bahnpolizeireviere nur noch sporadisch besetzt seien.

Der GdP-Landesvorsitzende Peter Schall weiß von einer Hundertschaft der Bereitschaftspolizei zu berichten, die gerade auf der Rückfahrt von einem Fußballspiel in Hamburg war, als der Einsatzbefehl an die bayerische Grenze kam. Nach drei Tagen im Dauereinsatz habe das Team bei einem Outlet-Shop in der Nähe vorbeifahren müssen – neue Unterwäsche kaufen.
Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: